Tannenbaum – T(o)uR

9. Dezember 2018

Schmetterling 2017 Landesvergleichstest

Auch am zweiten Advent waren wir wieder mächtig on Tour.
Zunächst startete Jule beim Schwimmfest unter dem Tannenbaum, der Mehrkampfmeisterschaft (dies ist die inoffizielle Sachsenmeisterschaft für diese Jahrgänge) für die Sportler der Jahrgänge 2007 bis 2010 auf der 25m Bahn, in Riesa. Hierbei sind die älteren (10- und 11-Jährige) am Samstag, die jüngeren (8- und 9-Jährige) am Sonntag und dort hatten wir dann die anderen acht am Start.

Jule schwamm in 5 Rennen (alle 50m Strecken und 200Lagen) 5 Bestzeiten und konnte auf allen Einzelstrecken eine Platzierung von Platz 5 bis 9 für sich verbuchen. Zusammen brachte ihr das einen 6. Platz im Mehrkampf ein. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung.

Das konnten die “Kleinen” natürlich nicht auf sich sitzen lassen: Johanna, Lukas, Nico, Lara, Lena, Stella, Nele und Collin hatten etwas andere Strecken zu absolvieren, aber es waren wieder jeweils 5 und davon 3 am Vor- und 2 am Nachmittag. Jens und Kirsten sortierten, wärmten auf, feuerten an, schickten zum Zwischensnack und ohne die Hilfe der mitgereisten Eltern, die ein tolles Buffet und rechtzeitig das Mittagessen organisierten, hätten wir weder Spaß, noch einen solchen Erfolg gehabt. Zwischendurch ließ mal kurz die Konzentration nach, so dass bei 50m Freistil leider nicht so schnelle Zeiten erzielt wurden, wie wir Trainer sie erhofft hatten, doch beim letzten Rennen über die 100m Lagen gab jeder noch einmal sein Bestes und schwamm sich vielseitig und disqualifikationsfrei durch die vier Schwimmarten samt anspruchsvoller Wenden.  Johanna war unser Zugpferd, 4 Siege und ein 2. Platz, dazu der souveräne Gesamtsieg bei den Mädchen im Jahrgang 2010, machten den anderen auf jeder Strecke Mut und keiner wollte da schlecht aussehen. Leider ereilten uns drei Disqualifikationen, aber in der Gesamtwertung schaffte Lukas einen 11., Lara den 30., Lena den 38., Nele den 40. und Stella den 48. Platz. In den großen Starterfeldern (teilweise 14 Läufe mit 6 Sportlerinnen…….) sind diese Ergebnisse einfach klasse.  Zudem kam Lukas über 50m Delphinbeinbewegung auf Platz 7 und über 50m Brust auf den 9. Platz. Collin schaffte über 50m Brust und 100m Lagen Platz 15.
Zu unserer großen Überraschung landete TuR am Ende auf einem 6. Platz im Medaillenspiegel. Ein Superergebnis, denn mit unseren doch eingeschränkten Möglichkeiten landeten wir deutlich vor anderen, viel größeren Vereinen Sachsens. Das fanden wir Trainer dann echt “KRASS NASS”!
Zeitgleich starteten die Masters Kirsten, Rolf und Urs beim WTC Pokal in Dresden und räumten dort bei 4 Starts 4 Mal den ersten Platz ab.