Menü Schließen

TuR auf Kreismeisterschaften-Tour im Landkreis Meißen

Oder 98% Bestzeitenausbeute in der Sportstadt Riesa

Da wir dringend noch Kaderzeiten unserer Nachwuchssportler auf der 25m Bahn brauchten, fuhr am Samstag, den 11.06 eine kleine Gruppe von ausgewählten Schwimmern zu den offenen Kreismeisterschaften des Landkreis Meißen nach Riesa. Wir hatten uns entschieden erst zum 2. Abschnitt anzutreten und trafen uns deshalb um 12 Uhr vor der Schwimmhalle in Riesa.

Dabei waren, Sophia, Magnus, Tim, Erik, Kai und Lars, als Betreuer standen Kirsten und Marc den Sportlern zur Seite. Wir alle sollten einen Wettkampf erleben, der es in sich hatte, doch jetzt der Reihe nach.

Als erstes musste Sophia mit 100m Brust an den Start und sie zeigte eine imposante Leistung, denn sie verbesserte ihre alte Bestzeit um etwa 6 s und erreicht nach 1:35,93 min das Ziel. Das reichte zum 4. Platz. Das wollte Tim auf jeden Fall unterbieten, schwamm mit 1:32,46 min zu Gold und schaffte die G-Kader. Erik und Kai starteten im letzten Lauf und auch sie schwammen persönliche Bestzeiten. Erik verbesserte sich mit 1:17,90min um 6s, während Kai mit 1:12,64 min seine alte Bestzeit um 0,6s schlug. Pech für Erik, dass er mit Kai zusammen in der offenen Klasse gewertet wurde, deshalb ergaben die Zeiten einmal Gold und einmal Silber. 

Nach einer kurzen Pause ging es mit 50m Schmetterling weiter, hier verbesserte Magnus seine erst vor kurzem aufgestellte Bestzeit nochmal um 2,5s und erreichte nach 41.47s das Ziel. Lars starte als Favorit im letzten Lauf und wurde seiner Rolle gerecht. Mit 29,20s schwamm er eine neue persönliche Bestzeit. Beider gewannen in ihrer Wertungsklasse Gold. 

Bei den 50m Rücken vertraten uns Tim und Erik. Tim startete im Lauf 6 und fing fulminant an. Leider konzentrierte er sich so auf die Geschwindigkeit, dass er die Markierungsfähnchen übersah und mit voller Geschwindigkeit in den Beckenrand rauschte. Er gab aber nicht auf und machte sofort weiter, Respekt. Seine Hartnäckigkeit wurde am Ende noch mit Silber (44,96s) belohnt. Erik sollte im letzten Lauf seine Klasse zeigen und überraschte die Trainer mit einer, was soll ich sagen, neuen Bestzeit. Mit 31,89s verbesserte er sich um etwa 3s und holte Silber.

Jetzt kam wieder Sophias an die Reihe. Bei 50m Brust gelang es ihr sich um 1,8s zu verbessern und sie erreicht in einem starken Feld noch Platz 4. Magnus zeigte mit 1:00,96 min ebenfalls eine neue Bestzeit bei seinem Debut über 50m Brust. Im letzten Lauf trat wieder Kai an. Auch er verbesserte seine Zeit um 0,1s und gewann mit 32,71s wieder Gold.

Als nächstes kamen die 50m Freistil an die Reihe. Hier vertraten uns Erik und Lars. Beide schwammen wie sollte es anders sein, neue persönliche Bestzeiten. Lars gewann mit 27,00s die Goldmedaille und Erik mit 28,24s Bronze.

Zum Abschluss des Tages warteten dann noch die 100m Lagen auf neue persönliche Rekorde. Bei den Frauen trat für TuR Sophia und bei den Männer Magnus, Tim und Kai an. Sophias pulverisierte ihre alte Bestzeit (1:38,22 min) regelrecht und kam nach 1:24,68 min im Ziel an. Auch hier wieder leider nur Platz 4. Um es vorwegzunehmen, bei den Männern erreichten auch alle Starter von TuR eine neue Bestzeit. Magnus schaffte fehlerfrei diese anspruchsvolle Strecke und gewann in 1:45,53 min sein zweites Gold. Tim war um 4s schneller als seine alte Zeit und gewann nach 1:28,90min ebenfalls sein zweites Gold. Kai erreichte nach 1:05,60 min das Ziel und holte sich zum dritten Mal Gold.

Ein für uns sehr erfolgreicher Wettkampftag mit 16 neuen Bestzeiten von 17 Starts, 9 Goldmedaillen, 3 mal Silber und einmal Bronze sowie der erfolgreichen Kadermission unserer jüngsten Teilnehmer.