Menü Schließen

Dresdener Tage der Talente 2022

Tag 1  –  Die 100m Strecken

Da am Sonntagnachmittag in manchen Altersgruppen Finalläufe anstanden, galt es am Samstag sich für diese zu qualifizieren. Für unsere Jüngsten (Alexa, Jakob und Ella) ging es darum, die zwei langen Bahnen zügig zu absolvieren, ohne Disqualifikation die Wenden zu schaffen und die Technik um zu setzen, die wir in den letzten Wochen geübt haben:

Über 100m Schmetterling trat nur TuR-Biene Jule an. Mit 1:13.71min verbesserte sie sich um fast 3 s. Ihre Zeit reichte für das Finale am Sonntag. Danach kamen die 100m Rücken. Hier hatten wir mehrere Eisen im Feuer: Jakob beendete seinen Lauf mit 1:57.64min souverän unter 2 Minuten– Platz 3. Anschließend schwamm Lukas und bestätigte seine Bestzeit. Erik und Kai hatten die Aufgabe sich für das Finale zu qualifizieren. Beide schwammen sensationell Bestzeiten, Erik mit 1:14.19min und Kai mit 1:07.22min und qualifizierten sich fürs Finale am Sonntag. Nach diesem Auftakt waren wieder die Mädels dran und zwar zunächst die kleinen. Hier galt es die 100m Rücken durchzuhalten und einfach nur im Ziel anzukommen: Ella und Alexa meisterten diese Aufgabe und zeigten mit Rang 3 und 4, dass sie das nächste Mal mit mehr Training auch weiter vorne mitschwimmen können.  Lina verbesserte sich auf 1:23.48min um 6s, hatte aber durch die vielen Sportschüler aus Dresden und Leipzig keine Chance auf einen Finalplatz verbesserte. Johanna war mit 1:23.26 nur knapp langsamer als ihre Bestzeit. Mila unterstrich dann mit einer 1:15.96min und damit dem 1. Platz in ihrem Jahrgang wieder einmal ihre herausragende Klasse in ganz Deutschland.

Es folgten die 100m Brust: Lennox, Lukas und Dominik schwammen neue Bestzeiten, doch nur Lennox reichte das zu einem 1. Platz in seinem Jahrgang. Tim wurde zweiter. Alexa hielt in 2:16,21min durch, Lena schwamm eine neue Bestzeit mit 1:36.91min und Mila holte sich wieder Gold.

Zum Abschluss des Tages standen die 100m Freistil auf dem Programm. Lennox und Tim verbesserten ihre Bestzeiten deutlich um über 10s. Lennox erreicht sogar Platz 3. Dominik konnte sich leider nicht verbessern, während Erik und Kai ihre Bestzeiten nahezu bestätigten. Kai qualifizierte sich auch in dieser Strecke für das Finale. Ella schaffte die Strecke in einer sauberen Technik, Stella und Lena konnten ihre Bestzeit um etwa 1s verbessern. Auch Johanna erreichte ihre Bestzeit. Lina verbesserte sich um 9s auf 1:12.81min und steht damit hinter Jule und Mila derzeit auf Platz drei im TuR Vereins-Ranking– tolle Leistung, regelmäßiges Training lohnt sich eben. Jule bestätigte ihre Bestzeit und qualifizierte sich für die Finalläufe.

Ein gelungener Wettkampftag ging am frühen Abend zu Ende und wir schauten voller Erwartungen auf den Sonntag.

Tag 2 – Bis zu den Finals

Der Tag begann mit 50m Delphin Beinbewegung. Magnus erreichte den 1. Platz und Tim schaffte eine Kadernorm und den 3.Platz. Lennox erreichte seine Bestzeit, während Jakob leider disqualifiziert wurde. Ella schaffte die Beinstrecke ohne Probleme. Dann ging es zur Schmetterling-Gesamtbewegung. Hier zeigt Magnus, dass er die Strecke durchhalten kann. Als einziger Teilnehmer in seinem Jahrgang wurde er mit einer prima Zeit Erster. Lukas und Collin erreichten neue Bestzeiten.  Lars kam mit 29.69s endlich unter die 30s, genau wie Kai mit 28.98s (3.Platz). Dann starteten die Frauen. Stella konnte ihre Bestzeit um 10s verbessern. Lara und Lina erreichten ihre Bestzeiten fast, und Johanna schwamm  34.15s und auf einen guten 6. Platz. Mila und Jule bestätigten ihre Bestzeiten und gewannen Gold und Silber.

Es folgten die 200m Freistil und alle TuR Starter konnten ihre Bestzeiten deutlich verbessern: Lukas (um 45s), Erik, Lena (um 34s) und auch Stella. Mila gewann wieder Gold mit neuer Bestzeit.

Bei 50m Freistil Beine hatten wir im Jahrgang 2013 zwei auf dem Treppchen und der Abstand war kaum mehr als ein Beinschlag: Jakob mit Silber und Magnus mit Bronze.

Bei 50m Freistil erreichte Magnus mit 46.66s eine neue Bestzeit und wurde Fünfter.  Tim wurde siebter, während Collin disqualifiziert wurde. Erik erreichte seine Bestzeit mit 29.76s, ebenso Lars. Vereinsschnellster wurde Kai mit 26.67s und Platz Zwei. Ella erreichte eine Zeit von 56.56s. Johanna, Lina und Lara erreichten neue Bestzeiten. Jule erkämpfte sich den dritten Platz mit einer Zeit von 29.71s.

Für die 200m Lagen gingen Lennox, Tim und Jule an den Start, wobei Jule sich deutlich verbessern konnte.

Dann kamen die 100m Finalläufe. Bei Rücken starteten Erik und Kai und bei 100m Freistil startet nur Kai.

In einem spannenden 100m Rückenwettkampf gewann Kai kontrolliert und mit neuer Bestzeit die Goldmedaille. Erik wurde achter.

Beim 100m Freistil gab es ein spannendes Kopf an Kopf Rennen unter den drei führenden Sportlern. Am Ende errang Kai die Silbermedaille.

Im Verlauf des Nachmittags gewann Mila noch über 50 Brust und die 200m Rücken und Erik wurde zweiter bei 200m Brust und sechster bei 50m Rücken.

Also alles in allem ein KRASS-NASSES-TuR Wochenende!