Bingo Flamingo

20. September 2020

14. Winterschwimmen Post/ TuR

Erster Start nach langer Abstinenz beim Plüschtierpokal des USV

Nach der langen Zwangspause durch Corona und den damit verbundenen stark eingeschränkten Trainings- und Wettkampfbetrieb waren wir natürlich aufgeregt und heiß auf einen ersten Wettkampf. Der Wettkampf war mit Spitzenschwimmern aus ganz Deutschland gut besetzt. Das würde nicht leicht werden, aber wir waren hochmotoviert. Los ging es mit 50 Delphinbeine.

Luki steigerte sich um sensationelle 8 Sekunde und wurde verdient zweiter. Mila verkürzte um sieben Sekunden und und errang ebenfalls das zweite Treppchen. Johanna schaffte dann sogar Gold und den ersten Flamingo mit vier Sekunden Steigerung.

Weiter mit 50 Freistil: Steigerung um Steigerung. Tim und Ethan verbessern sich um vier Sekunden, Fritz und Max um drei Sekunden, Lukas um zweieinhalb und knackt die 40 Sekunden Schallmauer. Glückwunsch!
Unsere Girls steigerten sich auch jeweils um eine Sekunde, wobei Johanna dritte wird und Mila sich überlegen Gold und Flamingo sichert.

In 50 Brust ging die Post genau so ab: Max war neun Sekunden schneller. Wahnsinn! Luki verbesserte sich um sechs Sekunden, Fritz bestätigte seine Bestzeit. Tim verbesserte sich auf den zweiten 25m und um zwei Sekunden und holte damit Platz 2. Hammer!

Und weiter ging die Hatz mit 100 Rücken: Johanna liefert eine grandiose taktische Meisterleistung ab und errang Bestzeit, Gold und Flamingo als Lohn für ihre bisherigen Mühen.

50 Kraulbeine und die Trainer staunen weiter: Luki sagt eine Bestzeit an und hält mit vier Sekunden Verbesserung Wort. Völlig überraschend 3. Platz!
Johanna und Mila liefern sich einen TuR internen Zweikampf. Alle anderen sind dabie nur Statisten. Logische Folge? Beide holen sich ihren nächsten Flamingo.
50 Rücken und Max schwimmt und schwimmt und schwimmt … Bestzeit! Erneut vier Sekunden. Tim steigert sich ebenfalls um beachtenswerte drei Sekunden.
Mila schlägt alle und lässt auch Konkurrentinnen, die ein Jahr älter sind hinter sich. Mit Bestzeit. Flamingo Nr. 3. Wahnsinn – genau so wie
Johanna. Unsere TuR Girls haben gigantisch abgeräumt.

50 Brustbeine: die Tim Show. Erstmals die Minute unterboten und mit fünf Sekunden Bestzeit und einem hochverdienten Flamingo! 50 Schmetterling schwimmt nur unser “eiserner” Fritz. Mit 14 Sekunden Bestzeit zementiert er seinen Lauf. Unglaublich. Wahnsinn. 2. Platz! BingoFlamingo.

Tag 2

Die Sonne lacht. Die Sportler und der Trainer sind gut drauf, trotz der sonntäglichen sehr frühen Uhrzeit. Das Einschwimmen lässt auf gute Leistungen hoffen.

Los geht es mit 200 Freistil: Stella will es heute wissen und legt los wie die Feuerwehr. Nach hartem Kampf wird sie mit einer sensationellen Steigerung um 14 Sekunden belohnt. Lara ist in ihrem Lauf zwischen Sportschülern eingezwängt. Unbeeindruckt krault sie aber unter drei Minuten. Jule schwimmt nach tollen 50 m am Ende um eine Sekunde schneller.
Mit 50 Schmetterling steigen unsere Herren ins Geschehen ein… und wie! Erik steigert sich um eine Sekunde. Kai sogar fast um 2 auf 30 und sein Lohn ist Platz 2! Hammer! Elina zeigte super Technikverbesserungen.
Glückwunsch! Jule bestätigte ihr Zeit und wurde 5.

Weiter ging es mit 50 Rücken: Dominik bestätigt seine Bestzeit und holt Platz 6. Caitlin und Stella schenkten sich gegenseitig nichts und verpassten nur ganz knapp neue Bestzeiten. Lena kam gut in den Wettkampf
hinein. Lara übertraf ihre und die Trainervorstellungen bei weitem, schwamm deutlich (erstmalig) unter 40 Sekunden und wurde hervorragende 3. Sensationell!
Bei 50 Brust wurde es nochmal schneller. Caitlin erwischte heute einen super Tag und steigerte sich um zweieinhalb Sekunden. Auch Lena beendete ihre Lieblingsstrecke mit Bestzeit. Starke Frauen!

Endlich machte Kai ernst über die 50 Freistil. Fantastische vier Sekunden schneller, erstmalig unter 30 und gleich eine 28,1. Das Ganze mit Ansage. Da fehlem dem Trainer die Worte. Leider reicht es “nur” zu Platz 4.
Teamkamera Dominik ließ gleich danach ebenfalls mit einer neuen Bestzeit aufhorchen. Lara enteilte in ihrem Lauf und steigerte sich ebenfalls um vier Sekunden mit Platz 4. Ungläubiges Staunen. Caitlin brachte erneut eine starke Leistung. Lena verbesserte sich um anderthalb Sekunden.

Dann kam die schwerste Aufgabe des Tages: 200 Lagen. Erik war hochmotiviert und verbesserte sich um fünf Sekunden. Kai zeigte wieder seine extra Klasse.
Dann kam der stärkste Auftritt des bisherigen Tages. Lena verbesserte sich um unglaubliche 27 Sekunden!!! Lara lies diesmal der benachbarten Sportschülerin keine Chance und steigert sich um sechs Sekunden. Auch Jule wusste zu überzeugen und holte sich eine 4 sekündige Bestzeit.

Wir kamen gut aus der Mittagspause und perfektionierten noch einmal Wenden und Starts. Dabei hatte Kai als Hilfstrainer einen hervorragenden Job gemacht.
Los ging es mit 100 Freistil. Kai sagte dabei eine Verbesserung von mindestens vier Sekunden an und hielt Wort. Respekt! Dann gab Stella alles und schaffte eine couragierten Leistung. Im Anschluss kam Erik und die 100 Brust. Er zeigte deutliche Verbesserungen und das schlug sich auch in einer
neuen Bestzeit um 4 Sekunden und erstmals unter 1:30 nieder.

Über die 100 Rücken klappte es bei Stella auch wieder super und mit neuer Bestzeit erstmal unter 1:40. Kurz vor Schluss noch die 100 Schmetterling. Hier zeigt Erik erneut seine Power und bestätigte seine Bestzeit. Auch Jule schaffte noch ein klasse Leistung.

Großen Dank auch an unsere unermütlichen Kampfrichter Anett und Annabell. Ihr macht so ein Event erst möglich.
#krassnass #nurdertur