Ein TuRbomäßiges Wochenende

29. Juni 2019

Talentiade 2019

2 Tage, 7 Kinder, 48 Starts und 26x Bestzeit! Am letzten Juniwochenende ging es für unsere besten Nachwuchsschwimmer zur Talentiade und zu den Landesjugendspielen auf die Freiberger Straße.

Sonnabend traf man sich zur “kleinen Sachsenmeisterschaft”! Hier gab es Pflichtzeiten um überhaupt starten zu dürfen, also vorab gleich einen dicken Daumen nach oben für alle die dabei waren!

Nach und nach trudelten Jule, Lara, Lena, Stella, Johanna, Lukas und Tim in der Halle ein und wurden vom Trainerteam Kisten und Opi in Empfang genommen! Als erstes ging Lara über 100m Rücken an den Start und kam mit Bestzeit und Platz 5 wieder zurück. Bei 50m Schmetterling schwammen Jule und Lara ebenfalls Bestzeit (liest man heute noch öfters) und Jule holt sich hier auch Platz 5. Jetzt war Lukas mit 50m Brustbeine dran und verbesserte sich um 4 Sekunden. Nächster Wettkampf: 50m Rücken der Mädchen! Den beendeten Stella und Lara (Platz 6) in Bestzeit, Jule schnappte sich nochmal Platz 5 und Johanna stellte sich ganz oben aufs Podest. Über 100m Freistil hauten Jule, Lena und Stella (-4 Sekunden) wieder Bestzeiten raus! Der erste Teil war geschafft und man setzte sich gemeinsam mit unseren 3 Kampfrichtern auf die Tribüne und genoss das mitgebrachte bzw. angelieferte Mittag! Es gab u.a. natürlich Nudeln mit Würstchen und Soße, Papageien- und Kirsch-Schoko-Kuchen, eine große Wassermelone, ganz viel verschiedenes Obst und Gemüse, welches schon verzehrfertig angerichtet war. Hier gleich ein DANKESCHÖN an alle Mamas für die liebevolle Versorgung! Unsere Eltern sind #krassnass.

Frisch gestärkt in Abschnitt Nummero 2. Auch über 50m Brust schlug Lena mit Bestzeit am Beckenrand an. Johanna holte sich ihr zweites Gold des Tages bei 50m Rückenbeinschlag ab und Lukas verbesserte sich über 50m Freistil. In der selben Disziplin ging es für Jule und Johanna (Bestzeit) auf Platz 5 und Stella verbesserte sich zum dritten Mal beim dritten Start! Zum Abschluss stellte sich Lara den 200m Lagen: nach einem langen Tag stieg sie mit grandiosen 11 Sekunden unter Meldezeit aus dem Becken! Hut ab! Der Sonnabend war schwimmtechnisch Geschichte und man verabschiedete mit einem Lächeln bis zum nächsten Tag!

Sonntag: gleicher Ort – (fast) gleiches Team – bloß diesmal alle zur selben Zeit! Auf ging es zu den Landesjugendspielen. Den Auftakt heute machten Stella und Lena über 50m Schmetterling; und als ob es kein gestern gab, schlug Lena mit -4 und Stella gleich mal mit -13 Sekunden an. Kurze Zeit später macht es ihnen Lara bei 50m Schmetterlingbeinschlag nach und verbesserte sich auch um 9 Sekunden. Im selben Wettkampf gelang Jule in Bestzeit der dritte Platz und Johanna holte sich Gold! Alle Mädels waren der schiere Wahnsinn! Der Plan der Trainer schien aufzugehen. Eine silberne holte sich Johanna über 100m Rücken und Lena unterbot die alte Zeit hier im 6 Sekunden. Klasse! Nun war der Hahn im Korb an der Reihe und der Wahnsinn ging weiter: Lukas erschwamm sich mit -5 Sekunden ebenfalls Silber. Die nächste silberne holte sich Jule über 50m Rückenbeine und das mit 4 Sekunden weniger! Weitere Verbesserungen gelangen Stella und Lara (Platz 6) über 100m Brust, Johanna und Lukas belegten beide Platz 4. Auch als vierte stieg Lena bei 50m Brust aus dem Wasser (war sie am Vortag schon geschwommen und hat sich gleich nochmal verbessert). Bei ihren letzten Auftritten am Sonntag gelang es Lena und Stella (-5 Sekunden) nochmal schneller abzuschließen. Beide starteten wie Jule und Lukas bei 50m Brustbeinschlag. Diesen beiden wurden hier das goldene Metall um den Hals gelegt. Letzter Wettkampf vom Wochenende war die Strecke über 100m Freistil. Johanna holte sich noch eine Goldene ab und Jule beendete die zwei Tage nochmal mit Silber.

TuR war mal wieder und ist #KRASSNASS